5 freie Stühle

Petrus-Team berät über neues Pastoral-Konzept

Am 12.10.2019 stellte Pastor Schirpenbach sein neues Patoralkonzept in Elsen vor. Unter dem Titel" Kirchenkrise – unsere Chance!" kann es hier nachgelesen werden. BEITRAG

 

Am 22.1.2020 hatte das Petrus Team zu einer Sondersitzung eingeladen, um zu erörtern, ob dieses Modell für St. Peter eine gute Gelegenheit bietet, die Arbeitsweise im Petrus-Teamzu verändern. Nachdem im Herbst 2019 nach 10 jährigem unermütlichem Einsatz der Vorstand geplant und geordnet aus dem Amt schied, ist die Situation hinsichtlich der Führung des Teams noch ungeklärt. Es hat sich zwar eine Protokollantin gemeldet, die das Schriftliche erledigt, aber das dürfte noch nicht das letzt Wort sein.

 

Frau Helle und Frau Lütticke stellten das Konzept von Herrn Schirpenbach kurz vor und nutzen dabei die Idee der fünf freien Stühle, um die Positionen der „5 Kontaktmenschen“ als Alternative zu einem dreiköpfigen Vorstand herauszustellen. Die wichtigsten drei Positionen sind sicherlich die Posten für die Themen:

  • K – Katechese
  • L – Liturgie
  • D – Diakonie

Unterstützt von den beiden „Supportfunktionen“ (wie man so schön sagt)

  •   K – Vertreter aus dem Kirchenvorstand
  •   S – Sprecher und Ansprechpartner für alle Außenkontakte (Schützenvereine, Seelsorgeteam, sonstiges …)

Kontaktmenschen werden nicht beauftragt, sondern berufen, und zwar weil sie sich selbst berufen fühlen. Sie erwarten keine Stellenbeschreibung, sondern haben Ideen und einen inneren Antrieb, sich diesem Thema zu widmen. Und damit brauchen sie vor allem Freiraum und Unterstützung von allen, die sich bereits im Netzwerk der Gemeinde gut auskennen.

Worum geht es konkret?

Drei reizvolle Positionen, die Möglichkeit bieten, unserem Gemeindeleben neue Impulse zu geben, vor allem inhaltlich. Es geht ja in einer Gemeinde nicht um das schönste Event, die spannenste Veranstaltung oder den größten Verkaufserfolg. Das sind Ziele, die wir aus unserem Alltag kennen, aber religiöse Gemeinschaft darf die Schwerpunkte anders legen:

  • Katechese: um von Gott zu erzählen, von Jesus zu lernen, den richtigen Weg zu suchen und zu wählen, Zufriedenheit zu erleben, Dankbarkeit spüren zu lernen, Achtsamkeit und Selbstliebe zu ermöglichen
  • Liturgie: Um miteinander Gott zu feiern, anzubeten, zu loben und uns selbstkritisch zu fragen, was ist sündig und bedarf der Umkehr; was ist menschlich und bedarf Vergebung…
  • Diakonie: um füreinander da zu sein, Gemeinschaft zu erleben, die Einsamkeit und Verlassenheit aufzulösen und auf einander zu vertrauen

Wer möchte hier wirksam werden? Hier haben wir drei Stühle hingestellt. Sie sind noch leer. Wer Platz nimmt benötigt die Unterstützung der Gremien und der Ehrenamtlichen. Im Petrus Team war man sich einig: noch ist unklar, ja unvorstellbar, wer diese Plätze einnehmen möchte. Aber wenn sich jemand meldet, sie/er wird nicht ohne Unterstützung durch das Petrus Team bleiben.

Petrus Team 2020

Angesichts der leeren Stühle für die Kontaktmenschen wie auch der Vorstände beschloss das Petus Team an diesem Sitzungsabend, ersteinmal ohne Vorstand weiter zu arbeiten. Zum Glück verfügt die Gemeinde über starke Gruppen selbstorganisierter Einheiten, die gut allein zurechtkommen. Das Petrus-Team wird der „Klebstoff“ sein zwischen den Gruppen und das Forum bieten,

  •  um sich gegenseitig zu informieren
  •  neue Interessenten an der Gemeindearbeit mit den Themen vertraut zu machen
  •  gemeinsame Anliegen zu formulieren und gegenüber dem Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand vorzubringen.

Im Protokoll der Sitzung wurde dies wie folgt zusammengefasst:

  • Der Ortsausschuss Petrus-Team versteht sich als offenes Forum für alle Mitglieder der Gemeinde St. Peter sowie Interessenten und Freunde dieser Gemeinde. Die Sitzungen sind daher öffentlich und die Protokolle können an die Teilnehmer, allen festen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Gemeinde, sowie Interessenten und Freunde der Gemeinde weitergegeben werden. (…)
  • Auf die Bestellung eines Vorstandes wird bis auf weiteres verzichtet, vielmehr wird gewünscht, die bestehende Selbstständigekeit der ehrenamtlich tätigen Gruppen in der Gemeinde zu stärken und den Ortsausschuss so zu organisieren, dass sich alle Teilnehmer auf Augenhöhe begegnen und in gemeinsamer Abstimmung die anstehenden / vorgeschlagenen Aufgaben verteilen.

Einladung

Die nächsten Sitzungstermine sind am

  • 2. April 2020, 19 Uhr im Gemeindehaus St. Peter
  • 2. September 2020, 19 Uhr im Just-In, Rommerskirchen

Alle Gemeindemitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen.

Rückmeldungen

Autor und Fotos: S.Lütticke – Rückmeldungen, Bewerbungen, Anregungen oder Widerspruch bitte ans Pfarrbüro St. Peter. 

Zurück