Einübung in das Ruhegebet

Das Ruhegebet hat seinen Ursprung im Neuen Testament. Diese Gebetsweise, erstmals von Johannes Cassian im 4. Jahrhundert aufgezeichnet, basiert auf der Gebetsweise Jesu, wie sie die Bibel schildert. Sie bietet gerade in der Ruhelosigkeit unserer Zeit – auf heutige Erfordernisse hin aktualisiert – einen bewährten Weg zum inneren Ausgleich und eine tiefe Erfahrung des Glaubens.

Pfr. Berhard Seither lädt zum Einübungskurs

Dieser Prozess tiefer Ruhe für Körper, Geist und Seele reinigt das Nervensystem und die Psyche. Die aus dem Gebet gewonnene Ruhe kann nicht nur helfen, den Alltag kraftvoller und sicherer zu bestehen, sondern sie schenkt auch das Gefühl der Geborgenheit in Gott und somit Mut zum Loslassen. In Gesprächen, Vorträgen und einer individuellen Einführung lernen Sie Hintergründe, Praxis und die Wirkung dieser alten Gebetsform kennen. Das Ziel des Seminars ist es, das Ruhegebet zu erlernen, so dass es selbstständig zu Hause und in Gemeinschaft gebetet werden kann. 

 

Der Einübungskurs für das Ruhegebet findet an 5 Donnerstagabenden in Folge statt.

Beginnend mit dem Donnerstag, 07. März bis Donnerstag, 11. April 2019, jeweils von 19.30 bis ca. 21.00 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 bis maximal 12 Personen begrenzt.

Der Kurs findet im Kloster Langwaden, Grevenbroich statt.

Anmeldung nur über das Pastoralbüro St. Joseph, An St. Josef 1, 41515 Grevenbroich – Süd, Tel. 02181-2124120, pastoralbuero@pgvh.de 

In der Kursgebühr von 50,00€ ist das Buch „Das Ruhegebet einüben“ von Pfarrer P.Dyckhoff, sowie eine DVD und ein Begleitbuch enthalten. 

Zurück