Tabernakel und Petrus finden neuen Mittelpunkt in St. Peter

Der Tabernakel zieht um und Petrus kehrt zurück. Räumliche Veränderungen stehen im Kirchenraum St. Peter an.

Bereits vor den Sommerferien fand eine Begehung der Kirche St. Peter durch die Mitglieder des Kirchenvorstands gemeinsam mit unserem leitenden Pfarrer, Dr. Schirpenbach, statt. Zu diesem Zeitpunkt war die Petrusfigur aus unserer Kirche bereits zur Restaurierung bei den Kalker Werkstätten, die auch die „Madonna aus den Trümmern“ konserviert hatten, da vor allem Gesicht und Hände sehr blass geworden waren und dringend einer Bearbeitung bedurften. Bei der Begehung wurde dann auch ein Herzensanliegen von Pfarrer Schirpenbach, nämlich den Tabernakel wieder im Altarraum zu platzieren, thematisiert und führte dazu, dass ein neuer Standort für die Petrusfigur nach ihrer Rückkehr gefunden werden musste. So wurde ein Tausch beschlossen, den die Kirchenbesucher nun vorfinden werden. Der Tabernakel aus dem Seitenschiff wird im Altarraum – auf der angestammten Stele - seinen neuen bzw. ursprünglichen Platz erhalten, der „alte“ Tabernakel aus dem Turmraum dort platziert und die Petrusfigur ihren Platz im Turmraum, dem Haupteingang der Kirche, gegenüber der „Madonna aus den Trümmern“ finden. Wir hoffen, dass diese Veränderungen Ihre Zustimmung finden, und freuen uns, damit der ursprünglichen Anordnung im Kirchenraum wieder näher zu kommen. (KV St. Peter)

 

 

 

Zurück